fbpx

Lese Körper wie andere Menschen Bücher

by Sanjeev Bhanot

01/11/2019

Es gibt Yogalehrer, die wohl auf mysteriöse Weise wissen, was deren Schüler fehlt und woran sie arbeiten müssen, bevor die Teilnehmer sich selbst darüber bewusst sind.

Sie sind in der Lage Körper zu lesen, so wie andere Menschen Bücher.

Offensichtlich bringen sie ganz mühelos feine Veränderungsvorschläge und persönliche Tipps in deren Lehrstil. Dadurch sind die Teilnehmer in der Lage in deren Yogaübungen noch tiefer zu gehen und mit deren eigenen Körper in Verbindung zu treten.

Wie lernt ein Yogalehrer die Eigenschaft Körper zu lesen und wird zum „internen Spezialisten“?

Einige würden sagen, dass einige Lehrer mit einer Gabe geboren wurden.

Die Welt von Fiktion ist voll mit Geschichten über begabte und talentierte Menschen. Wie etwa die Serie von Dr. House, der fast schon eine übernatürliche Gabe besitzt, seltene Krankheiten zu diagnostizieren, genauso wie Poirot und Sherlock Holmes, die das unlösbare mit deren messerscharfem Gespür lösen.

Also glauben wir wirklich, dass die Meister der Yogalehrer mit dieser unglaublichen Intuition geboren wurden? Absolut nicht. Körper zu lesen ist eine Fähigkeit, die man wie jede andere durch lange Übung erlernen kann. Durch das Lernen bestimmter Techniken und Strategien, kannst auch Du die Feinheiten der Körper Deiner Schüler lesen und kleine Details wahrnehmen.

Lerne Körper zu lesen

Sobald ein Yogalehrer weiß, wonach er Ausschau halten soll, kann er sich diese Eigenschaft langsam zur Gänze aneignen. Im fortgeschrittenen Teacher Training Kurs von Yogalife zeigen wir unseren Teilnehmern, wie man sich diese Eigenschaft zu Teil macht.

Die Körper, Bewegungen und Gesichtsausdrücke Deiner Schüler zu lesen, ist ein wichtiger Teil von totaler Anwesenheit. Selbst diese Schüler, die Dir von deren Verletzungen und Krankheiten erzählen, erwähnen nur das allerwichtigste und viel davon bleibt verborgen. Es liegt an Dir als Yogalehrer, diese Sensationen wahrzunehmen und deren körperliche, mentale und emotionale Auswirkungen im Unterricht zu erkennen. Diese tiefgründige Verbindung, in Zusammenhang mit handfestem Wissen von Körperkorrekturtechniken und Modifikationen, wird Deinen Schülern dabei helfen bestimmte Hürden zu meistern. Sobald Deine Schüler Leichtigkeit in deren eigenen Körpern spüren, wird auch deren Geist und Sinne befreit werden. Unterscheide Dich von Laien und lade Deine Schüler in diese ganzheitliche Wohlfühloase im eigenen Körper ein.

Wie kann ich mir diese Fähigkeiten aneignen?

Hier ein paar Tipps zur Körpersprache für einen Schnellstart…

  • Schau Dir genau an wie Deine Schüler in Tadasana stehen. Wie verteilen sie ihr Gewicht? Kannst Du irgendwelche Asymmetrien oder andere Anspannungen erkennen?
  • Betrachte sie ganz genau, wenn sie sitzen. Wie sitzen sie? Ist es angenehm für sie zu sitzen? Wie ist deren Haltung? Kannst du Anspannungen oder Einschränkungen erkennen?
  • Achte auf deren Atem in den Bewegungen. Ist der Atem stabil oder unstabil? Tief oder flach? Was könnte Dir das über deren emotionalen Status sagen?
  • Lies deren Gesichtsausdruck. Gibt es irgendwelche kleineren Bewegungen, die Grund zur Sorge bereiten? Was wollen sie der Welt mitteilen?

Wo sind die Hände deiner Schüler während den Übungen? Wo könnten sie möglicherweise Hilfe benötigen? Und wo weiter…

Zusammenfassung

Intuition ist keine Magie. Wie Dr. Kahnemann, Autor von „Thinking Fast and Slow“ erklärt, Intuition folgt in jedem Gebiet der Erfahrung, was zu bestimmten Ergebnissen führt, die einigermaßen vorhergesagt werden können. Mit ausreichend Wiederholung kann unser Gehirn die kleinen Unterschiede feststellen, die uns zur richtigen Schlussfolgerung bringen.

Dies bedeutet, dass wir als Yogalehrer erst die Fähigkeit Körper zu lesen erlernen müssen und diese dann langsam in Intuition umwandeln sollen. Was anfangs Mühe und Aufwand bedeutet, wird mit der Zeit zum mühelosen Teil unseres Lehrstils.

Namasté.

Bist du daran interessiert, zu lernen wie man einen Körper richtig liest? Erfahre mehr in unserem Anatomie Teacher Training!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel von Yogalife

Rückblick auf 20 Jahre Yogalife

Rückblick auf 20 Jahre Yogalife

Wow. Dieses Jahr sind es 20 Jahre seitdem es Yogalife gibt. Ich bin mit Dankbarkeit erfüllt, wenn ich auf diese unglaubliche Reise, die diese 20 Jahre für mich sind, zurückblicke.

Yogalife UG

Sonnenhang 16
PLZ 34587
Gensungen Felsberg
Germany

+49 175 652 24 10
info@yogalife.org

Share This